Grafik Logo GSOG

Front-GSOG, Foto:Löffelhardt, www.a-a-k.com

zum webuntis-Stuplan

nächste Veranstaltung:

Informationssamstag TG, BK und FS am 19. Januar 2019 und Informationsabend 1BF, 2BF, BFPE am 30. Januar 2019

 

Warum sich Jugendliche radikalisieren

Foto Theater 11 2018

Es gibt viele Gründe, warum sich junge Menschen radikalisieren. Egal ob rechter, linker oder religiöser Fanatismus- die Muster ähneln sich. Das Theaterstück »ACHTUNG?!« der Ludwigsburger Theatergruppe »Q-rage« sensibilisierte Berufsschüler für die Art der Anwerbung extremistischer Gruppen und zeigte die Mechanismen einer Radikalisierung auf.
Rund 150 Berufsschüler sahen am Montag ein beeindruckendes Zwei-Personen-Theaterstück, das, so Sonja Hofmann vom Polizeipräsidium Offenburg, »die Achtung vor Andersdenkenden vermittelt«. In Zusammenarbeit mit Lehrerin Sandra Kraft leistet die Polizei Offenburg wichtige Präventionsarbeit an unserer Schule.

t

Kammersieger im Ausbildungsberuf Zimmerer

Foto Preisverleihung Junker

Wir gratulieren Tristan Junker (Ausbildung bei der Firma "Kindle Ferdinand Holzbau GmbH in Lahr–Sulz) zum Kammersieg bei den Zimmerern.

t

Abiturienten 2018 glücklich am Ziel

95 Abiturienten haben am Technischen Gymnasium in Offenburg das Abitur bestanden. 17 von ihnen sogar mit einer eins vor dem Komma. Bei der Abiturfeier am Freitagabend in der Schutterwälder Mörburghalle würdigte Schulleiterin Monika Burgmaier in einer humorvollen Rede die Leistungen von Schülern und Lehrern.

Foto Preisträger Abitur 2018

Die Preisträger:

Mathematik/Technik (Ferry-Porsche-Preis): Manuel Prugel,Chemie (Gesellschaft dt. Chemiker): Tobias Panitz,Deutsch (Scheffel-Preis): Johanna Wiedemer,Englisch (Preis der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Noah Lederer,Französisch (Preis der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Philipp Ockenfuß,Informationstechnik (Preis der Firma Leitwerk): Manuel Prugel,Naturwissenschaft (Preis der Firma LuK): Gariel Duregger,Mathematik (Preis der Volksbank Offenburg): Manuel Prugel, Mechatronik (Preis der Firma WTO): Tobias Panitz, Physik (Preis der Dt. Physikalischen Gesellschaft): Philipp Ockenfuß, Manuel Prugel, Christian Böhm, Religion (Preis des Erzbischöflichen Ordinariats): Tobias Panitz, Spanisch (Preis der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Manuel Prugel, Sport: Lukas Heß

t

Beruf mit Tradition und Zukunft

Es ist einer der ältesten und kreativsten Berufe: Das Schreinerhandwerk. Auszubildende unserer Schule zeigten bei der Präsentation ihrer Projektarbeiten formschöne und kunstvoll gefertigte Möbelstücke. Das Offenburger Unternehmen Hermann Asal prämierte die Sieger. Kreative Lösungen, erfrischende Ideen, trickreiche Details zeigten 47 Schreinerlehrlinge im zweiten Ausbildungsjahr bei der Präsentation ihrer Projektarbeiten. Die rund 100 Besucher staunten und befühlten die Kunstwerke der Auszubildenden ehrfürchtig. Zig Stunden haben die angehenden Schreiner investiert und stellten formvollende Möbelstücke her. Ob Sitzmöbel, Bar- und Schuhschrank, Hänge- oder Badschrank. Die Möbelstücke stehen so manchen Gesellenstücken in nichts nach. 

Foto Kleinmöbelpräsentation 2018

v.l.: Dieter Nicola, Fachgruppenleiter Holztechnik an der Gewerblich-Technischen Schule Offenburg mit den Preisträgern Annika Himmelsbach, Alexander Brucker, Nils Schmider, Anja Männle und Philipp Stier, Geschäftsführer von Asal in Offenburg.

t

Europa lebt... Deutsch-Französische Kooperation

Foto erstes Treffen mit Lyon Vom 24.04.-25.04.2018 besuchten der Leiter des Campus der Berufe und Qualifikationen Licht- und Beleuchtungstechnik Lyon Pierre-Yves Thomasset und die Verantwortliche für internationale Beziehungen/Schulen am Regierungspräsidium Lyon Joëlle Séchaud unsere Schule. Ziel des Besuchs war, den Grundstein für die Entwicklung einer deutsch-französischen Schulpartnerschaft im Bereich der beruflichen Ausbildung zu legen und gemeinsam zu diskutieren, wie die Kooperation gestaltet werden könnte. Besonders im Fokus standen bei den Gesprächen die Auszubildenden, denen durch die Schulpartnerschaft ermöglicht werden soll,  Einblicke in die beruflichen Bildung im jeweiligen Partnerland zu erhalten und sich beruflich und persönlich durch Praktika weiterzuentwickeln. Für die Konkretisierung der gemeinsamen Arbeit ist ein zeitnaher Gegenbesuch einer Delegation unserer Schule in Lyon geplant. Im kommenden Schuljahr soll ein erstes gemeinsames Austauschprojekt für Auszubildende und eine bilaterale Lehrerfortbildung im Bereich „pädagogische Weiterbildung“ durchgeführt werden.

t

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 

 

Gewerblich-Technische Schule Offenburg - Moltkestraße 23 - 77654 Offenburg - phone: +49 (0)781 805-8300 - fax: +49 (0)781 805-8301 - email: info@gs-offenburg.de

 

 

Unsere Programme:

logos

Wir werden unterstützt von unseren Bildungspartnern:

logos Bildungspartner